Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-includes/plugin.php on line 571
» Selbstexperiment vegane Ernährung – Fazit


Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 52

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 53

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 54

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 55

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 56

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 57

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/web728/html/diekokosnuss-com/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 58
Allgemein Gemüse

Published on Juni 16th, 2014 | by coconutdani

0

Selbstexperiment vegane Ernährung – Fazit

In meinem letzen Beitrag habe ich über mein Experiment vegan für 14 Tage berichtet und möchte euch nun mein persönliches Fazit mitteilen. Ohne meine erworbenen Vor-Kenntnisse von Conny, die ja bereits seit längerer Zeit vegan lebt, wäre es mir sehr schwer gefallen die Umstellung von heute auf morgen in die Praxis umzusetzen.

Ich rate jedem, der das auch probieren möchte, sich vorher eine Zeit lang mit dem Thema zu beschäftigen und sich einen Vorrat bestimmter Nahrungsmittel zuzulegen. Es ist einfacher Lebensmittel einzeln weg zu lassen, ich persönlich habe zuvor auch schon längere Zeit kein Fleisch mehr gegessen und in weiterer Folge auf Milch verzichtet.

Ich bin sehr überrascht über die Vielfältigkeit, die die vegane Ernährung bietet und auch wie köstlich die Gerichte schmecken. Als mir Conny vor einem dreiviertel Jahr über Ihre Ernährungsumstellung berichtet hat war ich ehrlich gesagt skeptisch und bin jetzt einfach nur begeistert. Ich fühle mich sehr wohl und mir fehlt es an nichts, außerdem habe ich viel mehr Energie als vorher, die ich dann dazu verwenden kann frisch zu Kochen. Ich habe mich entschlossen weiter zu machen, auch wenn ich dabei nicht ganz so streng sein will. Wenn ich ab und zu Lust habe Fisch oder Käse zu essen, dann werde ich das auch tun. Es soll bei der Ernährung nicht um Verzicht gehen sondern um Gesundheit und Wohlbefinden. Fleisch geht mir seit längerem jedoch überhaupt nicht ab. Ich bin sehr froh darüber eine neue Erfahrung gemacht zu haben. Ernährung ist so wichtig für unseren Körper und ich werde in Zukunft noch besser darauf achten, welche Lebensmittel mir gut tun.

Mittlerweile lebe ich seit ca. eineinhalb Monaten mehr oder weniger vegan. Ich war in der Zwischenzeit im Ausland auf Urlaub und habe dort nicht immer die Möglichkeit gehabt komplett auf tierische Produkte zu verzichten. Fleischlose Kost ist dabei kein Problem. Mir wird immer noch nicht langweilig, ganz im Gegenteil: Ich esse jetzt viel ausgewogener als vorher und probiere viel mehr aus. Aber nicht nur der Genussfaktor ist ausschlaggebend für meine Entscheidung weiter zu machen. Ich möchte außerdem einen Beitrag zur Verminderung von Tierleid leisten, denn auf welche Art unsere sogenannten „Nutztiere“ teilweise gehalten und behandelt werden ist für mich nicht vertretbar. Dieses Thema bietet jedoch so viel Gesprächsstoff, dass es dafür einen eigenen Beitrag braucht!

Was ich noch hervorheben möchte ist, dass ich Kaffee nur mehr schwarz trinke und ich ihn seitdem viel besser vertrage. Anfangs war es schon ein bisschen grauslich plötzlich die Milch wegzulassen aber wir Menschen gewöhnen uns äußerst schnell an Neues. Nach einer Woche kam es mir bereits komisch vor überhaupt Milch in den Kaffee zu geben, Zucker habe ich sowieso schon seit Jahren nicht mehr verwendet. Erst beim schwarz trinken erkennt man, wie gut bzw. schlecht der Kaffee wirklich schmeckt.

Interessant sind auch die Reaktionen auf die Entscheidung vegan zu leben. Viele Menschen reagieren mit Sätzen wie: „Oh mein Gott, was isst du denn dann noch? Fehlt dir nicht etwas?“ Jemanden der ständig Würstchen mit Pommes isst würde man das nicht fragen. Irgendwie seltsam aber ich war ja anfangs selbst skeptisch. Auch eine häufige Reaktion ist das Verteidigen der eigenen Essgewohnheiten, dabei möchte ich diese in keinster Weise angreifen. Ich berichte ja nur von meiner persönlichen Einstellung dazu. :)

Für mich ist es im Moment einfach das Richtige und ich habe das Gefühl einen kleinen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten und natürlich auch mir selbst etwas Gutes zu tun. Da die Gesundheit die oberste Priorität hat möchte ich in weitere Folge einen Bluttest machen, worüber ich natürlich auch berichten werde.

Allen Interessierten und Skeptikern kann ich nur empfehlen: ausprobieren! Was sind schon 14 Tage oder ein Monat in einem ganzen Leben? Vielleicht hilft es dem einen oder anderen ein paar Kilos zu verlieren, sich besser zu fühlen, etwas für die Umwelt zu tun oder auch zu erkennen, dass vegane Ernährung überhaupt nicht zu einem passt. Es ist auf jeden Fall eine interessante Erfahrung, bei der man ganz bestimmt etwas mitnimmt. :)

coconutdani


About the Author



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑
  • Newsletter

    [newsletter_signup_form id=0]
  • Kategorien

  • Webdesign by www.leitmotiv.at